Ayurveda Festival Logo outlines_darkgreen

Yogabux

Susanne hat lange Zeit Menschen als Coachin begleitet, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht leicht haben. Sie lernte einen geflüchteten Schneider kennen und die Idee einer sozial hergestellten Yogahose ließ sie nicht mehr los. Sie gründete die Marke Yogabux: nachhaltige Fair Fashion aus Köln und made in Germany.

Susanne glaubt an Mode im Einklang mit der Natur und den friedfertigen Umgang mit allen Wesen. Wo andere Müll sehen, möchte sie Ressourcen und ungenutzte Potenziale entfalten. Das rettet nicht nur unsere Meere und vermeidet Textilmüll, sondern unterstützt auch die Ausbildung geflüchteter Menschen in Deutschland. Yogabux setzt auf die Recyclingfaser ECONYL® und die textile Kreislaufwirtschaft.

Gemeinsam haben wir es in der Hand, Ressourcen zu schonen und unsere Erde zu schützen.

Welche 3 Dinge lassen dein Herz hüpfen?

Geruch von Wald

Tanzen und laut Singen

Im See schwimmen

 

Welche 3 Worte verbindest du mit dem Ayurveda? 

Achtsamkeitsfamilie 

Das leckerste Essen, das ich je gegessen habe 

Freude an Gesundheit  

 

Warum bist du Teil des Ayurveda Festivals? 

Ich freue mich über den Austausch rund um das Thema Nachhaltigkeit und transparente Arbeitsbedingungen in der Modewelt.

 

Was ist dein größter Herzenswunsch? 

Meine Vision ist Verbindung und Integration. Ich würde gerne eine kleine Sozialwerkstatt gründen, in der Menschen wie beispielsweise geflüchtete Frauen, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht so leicht haben, eine faire Anstellung finden und dort tolle kreative Projekte umsetzen.

Yogabux

Susanne glaubt an Mode im Einklang mit der Natur und den friedfertigen Umgang mit allen Wesen. Wo andere Müll sehen, möchte sie Ressourcen und ungenutzte Potenziale entfalten. Das rettet nicht nur unsere Meere und vermeidet Textilmüll, sondern unterstützt auch die Ausbildung geflüchteter Menschen in Deutschland. Yogabux setzt auf die Recyclingfaser ECONYL® und die textile Kreislaufwirtschaft.

Gemeinsam haben wir es in der Hand, Ressourcen zu schonen und unsere Erde zu schützen.

Namaste Susanne, welche 3 Dinge lassen dein Herz hüpfen?

Geruch von Wald

Tanzen und laut Singen

Im See schwimmen

Welche 3 Worte verbindest du mit dem Ayurveda? 

Achtsamkeitsfamilie 

Das leckerste Essen, das ich je gegessen habe 

Freude an Gesundheit  

Warum bist du Teil des Ayurveda Festivals? 

Ich freue mich über den Austausch rund um das Thema Nachhaltigkeit und transparente Arbeitsbedingungen in der Modewelt.

Was ist dein größter Herzenswunsch? 

Meine Vision ist Verbindung und Integration. Ich würde gerne eine kleine Sozialwerkstatt gründen, in der Menschen wie beispielsweise geflüchtete Frauen, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht so leicht haben, eine faire Anstellung finden und dort tolle kreative Projekte umsetzen.

Yogabux

Susanne hat lange Zeit Menschen als Coachin begleitet, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht leicht haben. Sie lernte einen geflüchteten Schneider kennen und die Idee einer sozial hergestellten Yogahose ließ sie nicht mehr los. Sie gründete die Marke Yogabux: nachhaltige Fair Fashion aus Köln und made in Germany.

Susanne glaubt an Mode im Einklang mit der Natur und den friedfertigen Umgang mit allen Wesen. Wo andere Müll sehen, möchte sie Ressourcen und ungenutzte Potenziale entfalten. Das rettet nicht nur unsere Meere und vermeidet Textilmüll, sondern unterstützt auch die Ausbildung geflüchteter Menschen in Deutschland. Yogabux setzt auf die Recyclingfaser ECONYL® und die textile Kreislaufwirtschaft.

Gemeinsam haben wir es in der Hand, Ressourcen zu schonen und unsere Erde zu schützen.